Sofortverweise:

Hauptinhalt:

Arbeitsfeld Bildung (Berufsorientierung und Fachkräftesicherung).

Demokratiepilot*innen: Peer-to-peer-Projekt zur Stärkung des demokratischen Engagements von Jugendlichen

Um Jugendliche in ihren demokratischen Kompetenzen, sowohl offline als auch online, zu stärken, gewinnen wir sie als Demokratiepilot*innen. In Workshops werden sie befähigt, für ihre Peers Aktivitäten zur politischen Teilhabe umzusetzen.

 

In einem ersten Schritt konkretisieren wir das Konzept der Demokratiepilot*innen in dem Erasmus+ - Projekt „Demokratieflugbegleiter*innen – Austausch über Peer-to-Peer-Methoden und –Projekte gegen Populismus und zur Stärkung des demokratischen Engagements von Jugendlichen in Europa“, an dem Partner aus Deutschland, Italien und Belgien beteiligt sind. Im Rahmen dieses Projektes setzen wir uns mit den verschiedenen Erscheinungsformen des Rechtspopulismus in Europa auseinander, bilden uns gegenseitig weiter und tauschen Methoden aus, um schlussendlich neue Angebote für Jugendeinrichtungen zu konzipieren. Dies stärkt die teilnehmenden Pädagog*innen und unterstützt die Urteilskompetenz der Jugendlichen in den mitwirkenden Einrichtungen der offenen Jugendarbeit.


Überall auf der Welt können wir Verschiebungen politischer Diskurse nach rechts beobachten, die sich sowohl analog als auch virtuell abspielen. Eine zentrale Rolle in dieser Entwicklung ist das Erstarken rechtspopulistischer Parteien. Politische Polarisierungen werden durch Social Media und sogenannte Echokammern oder Filterblasen vorangetrieben. Besonders gefährdet durch diese Entwicklung sind Jugendliche. Daher setzen wir an der Schnittstelle zwischen Medienpädagogik und politischer Bildung an und befähigen Jugendliche, sich aktiv mit politischen und gesellschaftlichen Themen auseinanderzusetzen. Nachdem sie fünf Module kennengelernt haben, schaffen sie als Demokratiepilot*innen Angebote für ihre Peers.


Die Jugendlichen haben sich beispielsweise mit Meinungsfreiheit und Fake News beschäftigt. Sie wissen, welche Rolle Hate Speech für rechtspopulistische Agitation spielt. Darüber hinaus lernen und erproben sie Gegenstrategien. Um zu gewährleisten, dass Inhalte und Methoden für Demokratiepilot*innen bedarfsgerecht an den Interessenlagen von Jugendlichen ausgerichtet sind, arbeiten wir eng mit Jugend- und Sozialarbeiter*innen, den „Demokratieflugbegleiter*innen“, zusammen. Weiterhin ist der Verein „Tadel verpflichtet!“ eingebunden, der sich mit Kampagnen und Bildungsformaten für ein demokratisches Miteinander einsetzt.