Sofortverweise:

Hauptinhalt:

Arbeitsfeld Bürgerbeteiligung und Netzwerkmanagement.

Age Explorer®

Seniorengerechte Versorgungsangebote in einem Berliner Quartier

 

Der demographische Wandel und das Altern der Gesellschaft führen im Einzelhandel zu neuen Herausforderungen. Aufgrund der zahlenmäßig zunehmenden Generation 55+ müssen sich die Unternehmen mit den Bedürfnissen und Wünschen dieser Kundengruppe auseinandersetzen.
Am Beispiel des Klausenerplatz-Kiezes in Berlin-Charlottenburg untersuchte das BÜRO BLAU, ob die Einkaufsmöglichkeiten in diesem Stadtteil seniorengerecht gestaltet sind und wie sich ein lokaler Unternehmensverbund an die Bedürfnisse dieser größer werdenden Zielgruppe anpassen kann. Mit den Ergebnissen einer Kundenbefragung von SeniorInnen aus dem Kiez wurden die Unternehmen angesprochen. Der größtenteils inhabergeführte Einzelhandel wurde angeregt, seniorengerechte Maßnahmen umzusetzen: Ist der Zugang zum Geschäft barrierefrei gestaltet - z.B. mit einer Rampe? Können sich die KundInnen im Laden einfach orientieren und gibt es auch für Rollatoren genügend Platz? Richten die Unternehmen ihre Warensortimente auf die Kundenwünsche älterer BürgerInnen aus? Ist die Schrift der Auspreisung groß genug? Sind Anzeigen in Kiezblättern gut lesbar?
Zum Ende des Projekts organisierte das BÜRO BLAU eine Veranstaltungstour durch mehrere Ladenlokale mit dem Altersanzug „Age Explorer“ des Meyer-Hentschel-Instituts. Dieser mit Gewichten und Bandagen ausgestattete Anzug macht altersbedingte Einschränkungen für die Tragenden erlebbar. Über die Erfahrungen der UnternehmerInnen während dieser Abschlussveranstaltung berichtete die Berliner Woche.